Blog

Die Familie Ross hat sich sehr gefreut, als der Schwiegersohn Rolf Schott im Jahr 2016 verkündete, dass er sich nochmal auf die Schulbank setzen und eine Ausbildung zum Fleischer absolvieren möchte. Gesagt getan, mit 52 Jahren absolvierte er die Ausbildung zum Fleischergesellen und ging danach auf die Meisterschule. Seit August 2018 darf er sich Fleischermeister nennen und die ganze Familie ist stolz auf ihn und seine Leistung. Er absolvierte die Ausbildung und die Meisterschule in nur zwei Jahren. Für ihn war dieser Schritt auch mehr als nur eine neue Herausfordung, er war schließlich vorher 25 Jahre Betriebswirt und Banker, zuletzt sogar Vorstand einer Bank. Die Schulbank nach solch einer Zeit nochmal mit 20-jährigen zu teilen hat ihm aber sehr Spaß gemacht und war eine Bereichung. Seit August 2018 gibt in der Fleischerei Ross zwei Fleischermeister: Willi Ross und Rolf Schott.

 

Unsere Melsunger Ahle Wurscht wird von Hand gefertigt und von Hand „gepflegt“, nur so entsteht echte Handwerkskunst.

(Schwiegersohn und Fleischermeister Rolf Schott  in der Reifekammer der Ahlen Wurscht)

 

Schauen Sie sich auch folgende Beiträge an:

HR4 Rundfunkbeitrag vom 09.01.2019

https://www.hr4.de/programm/podcast/nord-osthessen/erst-bankdirektor-jetzt-metzgermeister-in-melsungen,podcast-episode39498.html

HNA Beitrag vom 02.01.2019

https://www.hna.de/lokales/melsungen/melsungen-ort45520/vom-banker-zum-metzger-rolf-schott-arbeitet-jetzt-in-melsunger-fleischerei-10940136.html

Einfach-raus vom 08.2018

https://www.einfachraus.eu/ahle-wurscht/